Affenstark durch den Gutschein-Dschungel

Aller guten Dinge sind drei

In zwei meiner vergangenen Beiträge habe ich euch die Gütesiegel „EHI“ und „Trusted-Shops“ näher erklärt und euch den Nutzen dieser Zertifikate zusammengefasst. Heute soll das dritte und letzte Siegel kurz dargestellt werden, das TÜV SÜD Prüfsiegel.

TÜV, den kenn‘ ich nur für mein Auto

Richtig, der „TÜV“ ist eine Organisation, die vor allem die regelmäßigen Sicherheitsprüfungen unserer Autos vornimmt. Aber auch andere Bereiche werden von ihnen genauestens unter die Lupe genommen und nach einem festgelegten Kriterienkatalog hin untersucht. Für mich war natürlich interessant, wie der TÜV, genauer der TÜV SÜD, Onlineanbieter prüft.

TÜV SÜD Siegel

Erkennen könnt ihr das Siegel übrigens ganz schnell: In schwarzen Buchstaben ist mittig in dem achteckigen Zertifikat „TÜV SÜD“ auf silbernem Hintergrund zu lesen. Umrandet wird die Mitte von einem blauen Rahmen, in dem in weißen Lettern „s@fer shopping“ geschrieben steht.

Zunächst gibt es drei unterschiedliche Anforderungslisten, die sich danach richten, was der Onlineanbieter an uns verkaufen will. Ist es ein Online-Shop, beispielsweise für Kleidung, oder ein Online-Reiseveranstalter, oder ein Versicherungsanbieter? Hierfür gibt es entsprechend die Möglichkeit, sich den kompletten Katalog als Download durchzulesen. Generell kann aber festgestellt werden, dass der TÜV den Anbieter daraufhin prüft, ob dieser seine Prozesse

  • kundenfreundlich ausrichtet; also der Onlineauftritt leicht durchzuklicken ist
  • nach dem Datenschutzgesetz gestaltet; also personenbezogene Daten an Lieferanten und Dritte auch nur in dem Umfang weitergegeben werden, wie dies für deren Aufgabenerfüllung notwendig ist
  • im Sinne der Datensicherheit organisiert; also z.B. Kontodaten über eine sichere Verbindung im Internet übermittelt werden und die weitere Verwendung von Daten klar ersichtlich ist
  • vor Eingriffen von außen schützt; also Datenklau und/oder –missbrauch von Hackern nicht (so einfach) möglich ist.

Was hab ich davon?

Generell kann man erst einmal sagen, dass es gut ist, wenn ein Shop sich freiwillig einer Zertifizierung unterzieht, die besonders auf Sicherheits- und Qualitätsmerkmale achtet. Allerdings muss man hierbei immer genau hingucken und darf nicht jeder Auszeichnung vertrauen. Manche machen mehr her, als sie Wert sind. Aber das Siegel des TÜV SÜD macht auf jeden Fall Sinn, weil hier durch eine anerkannte, vertrauenswürdige Organisation nach transparenten Kriterien ihre Prüfung vollzogen hat. Sollte es dennoch einmal zu Problemen zwischen dir als Käufer und dem Onlineanbieter kommen, kann man sich über das Beschwerdeverfahren des TÜVs verständigen.

Ach ja, was ich auch noch wichtig finde. Das Zertifikat wird nicht nur einmal ausgestellt und gilt dann wohlmöglich für immer. Es wird regelmäßig einmal im Jahr eine Nachprüfung durchgeführt und der TÜV SÜD behält sich zudem vor, unangekündigte Zwischenprüfungen durchzuführen. Ihr könnt die Gültigkeit des jeweiligen Gütesiegels, also auch vom EHI und Trusted-Shops, überprüfen, indem ihr auf das Siegel im Onlineshop klickt. Es sollte dann immer das vollständige Zertifikat genau für diesen Onlineanbieter erscheinen. Solltet ihr Zweifel haben, geht einfach auf die Webseiten der Prüfer, hier gibt es immer eine aktuelle, vollständige Liste aller ausgezeichneten Shops.

Wer wurde zertifiziert?

Zum Schluss natürlich noch ein paar Empfehlungen von Shops, zu denen Django attraktive Gutscheine bereithält. Hier könnt ihr mit Sicherheit ganz beruhigt die Kreditkarte zum Glühen bringen: mydays, planet sports, reifen.com, ElitePartner.de, Expedia und opodo.

Bildquelle: www.safer-shopping.de

Kommentare
Kommentar verfassen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2007-2018 by Curido Marketing GmbH