Affenstark durch den Gutschein-Dschungel

Die Qual der Wahl: Welcher Reiseführer passt zu mir?

Wer schon einmal in einer Buchhandlung vor den Regalen mit den Reiseführern gestanden hat, kennt das Problem: Schon für ein Urlaubsziel wie Mallorca gibt es mindestens zehn verschiedene Bücher. Aber welcher Reiseführer ist für meinen Urlaub und meine Ansprüche der richtige? Sind die Informationen auch aktuell? Lege ich Wert auf schöne Fotos oder doch mehr auf Details meines künftigen Ferienortes? Fest steht: Wenn Du einen guten Reiseführer suchst, hast Du erstmal die Qual der Wahl und solltest Dir schon im Vorfeld Gedanken machen, was Du von einem guten Reiseführer erwartest. Wir geben Dir einen kurzen Überblick, über gängige und beliebte Reiseliteratur.

Schöne Fotos, viele Informationen zum Urlaubsort und übersichtliche Karten: Für die Ferien der meisten Pauschalreisenden sind Reiseführer mit diesen Inhalten absolut ausreichend. Zum Marktführer der Reiseführer gehört Marco Polo, der in seinen handlichen und praktischen Büchern über 250 Reiseziele im Programm hat und in Deutschland die meisten Reiseführer verkauft. Tipps für Restaurants und Unterkünfte für jedes Budget, sowie zum Teil lustige und außergewöhnliche Insidertipps runden den Inhalt ab. Wenn Du einen günstigen Reiseführer suchst, der Wissenswertes kurz und knapp bündelt und auch noch gut ins Reisegepäck passt, ist der Reiseführer von Marco Polo das richtige Buch für Dich. Häufig ist ein Blick in das Impressum eines Reiseführers hilfreich: Exemplare, die älter als zwei Jahre sind, sollten am Besten im Regal stehen bleiben, weil die Informationen veraltet sind.

Die Bibel für Individualreisende ist und bleibt der umfangreiche Reiseführer „Lonely Planet“, der seit den siebziger Jahren in englischer Sprache erscheint und seit 2007 auch in der deutschen Fassung zu haben ist. Vor allem in Hinblick auf Umfang und Qualität der Informationen sind diese Bücher bei Individualurlaubern sehr beliebt.

Statt bunter Postkartenmotive und aufwendigem Layout wird großen Wert auf gut recherchierte Inhalte gelegt. Rund 400 erfahrene Autoren aus aller Welt arbeiten an dem Erfolg des unabhängigen Verlages mit. Mit viel Witz, nützlichen Tipps und Tricks für verantwortungsvolles Reisen sowie sehr ausführlichen Karten sind die „Lonely Planet“-Reiseführer unverzichtbar für Menschen, die ihren Urlaub abseits der oft ausgetretenen touristischen Pfade erleben möchten. Wenn Du Dich für ein Buch dieser Reihe entscheidest, solltest Du aber etwas mehr Platz in Deinem Handgepäck übrig haben: Viele der Exemplare sind mit rund 1000 Seiten ziemlich dick und schwer.

Für alle Urlauber, die in ihren Ferien gerne etwas mehr lesen, gibt es aus dem Hause Piper eine etwas andere Reiseliteratur. Der Verlag spricht mit seiner Reihe „Gebrauchsanweisung für…“ Reisende an, die mehr über Land und Leute als die Währung, das Nationalgericht und die Top 10 der schönsten Strände erfahren möchten. Verschiedene Autoren berichten in witzigen und spannenden Anekdoten über ein bestimmtes Land, das sie aus eigener Erfahrung sehr gut kennen. Diese Reisebücher aus dem Piper-Verlag sind eine ideale Ergänzung zu herkömmlichen Reiseführern, ersetzen können sie sie jedoch nicht. Aus der Reihe „Gebrauchsanweisung für…“ gibt es mittlerweile über 70 Titel mit Destinationen von Argentinien bis zum Münchner Oktoberfest.

Kommentare
Kommentar verfassen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2007-2018 by Curido Marketing GmbH