Affenstark durch den Gutschein-Dschungel

Wer ist die schönste Frau der Welt?

Dieser Frage nahm sich auch im Jahr 2012 wieder das Magazin „People“ an und vergab den Titel an Beyoncé Knowles. Für die Sängerin nicht das erste Mal: Dies ist bereits ihr neunter Titel. Den Rekord hält die 30-Jährige damit allerdings noch nicht.

Beyoncé ist eine Naturgewalt

Die Entscheidung begründete das Magazin „People“ damit, dass Beyoncé Knowles auf der Bühne eine Naturgewalt sei – sie überzeuge sowohl stimmlich als auch in ihrem Auftreten und habe einen hohen Unterhaltungswert. Die erfolgreiche Sängerin hat bereits 16 Grammys gewonnen, informiert das Magazin weiterhin. Als Siegerin unter den diesjährigen Kandidaten liegt Beoncé vor der Kolumbianerin Sofia Vergara und der Südafrikanerin Charlize Theron.

Den Rekord halten bislang andere

Beyoncé erhielt die Auszeichnung zur schönsten Frau der Welt bereits zum neunten Mal. Ein Rekord ist dies jedoch nicht: Julia Roberts und Nicole Kidman übertrumpfen dies noch. Julia Roberts durfte sich bereits 13 Mal an dem Titel erfreuen, auch Nicole Kidman liegt mit 10 dieser Auszeichnungen noch knapp vor Beyoncé.

Diese stört sich daran keinesfalls, hat sie doch erst kürzlich entdeckt, wie wohl sie sich auch als Mutter fühlt. Insgesamt stehen in diesem Jahr 178 Namen auf der Topliste der schönsten und begehrtesten Promis, bei den Männern gewann Bradley Cooper den Titel.

Das Mutterglück der Sängerin

Wie Beyoncé in einem Interview berichtet, blüht sie in ihrer Mutterrolle auf, fühlt sich schöner als je zuvor und hat die Liebe neu entdeckt. In der Vergangenheit hatte sie bereits mehrfach den Wunsch geäußert, noch vor ihrem 30. Lebensjahr schwanger werden zu wollen. Mit 29 ging der Wunsch in Erfüllung. Fürsorglich kümmert sie sich um das kleine Mädchen mit dem außergewöhnlichen Namen Blue Ivy und hat selbst beim Windelwechseln Freude. Ihr Leben habe eine völlig neue Bedeutung bekommen, führt Beyoncé weiter aus. Vater des am 17. Januar 2012 geborenen Kindes ist der Rapper Jay-Z.

Schönheit und Erfolg gehen bei Beyoncé Hand in Hand

Nicht nur „People“ würdigt ihre Schönheit: Von der „LA Times“ wurde Beyoncé zu einer der „50 Most Beautiful Women in Film“ gekürt – hier schaffte sie es auf Platz 25. Ihre Karriere begann als Mitglied der Girlgroup „Destiny’s Child“, bevor sie sich 2005 auf ihre Solokarriere konzentrierte. Mit bisher mehr als 75 Millionen verkauften CDs und einem höheren Jahreseinkommen als Madonna und Lady Gaga zählt die Sängerin zu den bestverdienendsten Musikern der USA, wie das Magazin „Forbes“ verlauten lässt.

Ihren Erfolg verdankt Beyoncé unter anderem dem Einsatz ihres Vaters, der lange als ihr Manager tätig war. Erst kürzlich haben sich die geschäftlichen Wege von Vater und Tochter in beiderseitigem Einvernehmen getrennt, um künftig eine klare Abgrenzung zur Familie zu schaffen. Beyoncé betont, wie dankbar sie ihrem Vater für seine jahrelange Unterstützung ist und dass er mit seinem Arbeitseifer stets ein Vorbild für die bleibe.

Kommentare
Kommentar verfassen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2007-2018 by Curido Marketing GmbH