Affenstark durch den Gutschein-Dschungel

Es wird heiß: Der Festival-Sommer in Deutschland

Festival-Sommer 2012
Jedes Jahr zieht es in den Sommermonaten zehntausende Jugendliche und Erwachsene auf Musikfestivals in ganz Deutschland und Europa. Zu den bekanntesten und größten Veranstaltungen gehören Rock am Ring, Rock im Park, Hurricane, Taubertal, das Wacken Open-Air und Roskilde. Es gibt aber auch andere Festivals, die seit Jahren einen hervorragenden Ruf genießen und sich von der Masse abheben.

Und längst geht es auf den Festivals nicht mehr nur darum, die Lieblingsbands zu hören. Zelten, feiern und gemeinsam mit den Freunden ein Wochenende verbringen, ist mindestens genauso wichtig.

Ferienkommunismus auf der Fusion

Frei sein, tun und lassen was man will und das innerhalb eines geschützten Raums mit Gleichgesinnten: Das ist seit 15 Jahren das Motto der Fusion, die Ende Juni mitten im schönen Mecklenburg-Vorpommern gefeiert wird. Die Fusionisten, wie sich die Besucher selber nennen, treffen sich für vier Tage auf einem alten russischen Militärflugplatz und richten sich ihr riesiges Ferienlager ein. Im Mittelpunkt der Fusion stehen in erster Linie die Menschen und die Gemeinschaft selbst, dann kommen Theater, Kino, verschiedene Performance-Künstler und natürlich ganz viel Musik.

Wobei das Line-Up der Bands und DJs bis zur letzten Minute geheim gehalten wird. Das Fusion-Festival hebt sich von anderen außerdem dadurch ab, dass die Besucher als Helfer mitarbeiten können und sich so einen Teil des Eintritts am Ende rückerstatten lassen können. Eigens dafür richtet die Fusion sogar ein Arbeitsamt ein.

Einzigartige Kulisse: das Melt-Festival

Das Melt-Festival, eines der größten Open-Air-Veranstaltungen in Deutschland, trumpft mit einer atemberaubenden Kulisse auf: Auf einer Halbinsel mitten im See gelegen, umgeben von gigantischen, ausgedienten Kohlebaggern, liegt die Eisenstadt Ferropolis. Das Melt gehört mittlerweile zu den beliebtesten Festivals für elektronische und Indiemusik in Deutschland und war schon Wochen vor dem eigentlichen Beginn am 13. Juli restlos ausverkauft. 20.000 Musikbegeisterte werden dieses Jahr nach Gräfenhainichen in Sachsen-Anhalt pilgern.

Denn nicht nur die außergewöhnliche Location kann sich sehen lassen. Zu den bekanntesten Künstlern, die in diesem Jahr auf der Bühne stehen gehören Gossip und Lana del Rey aus den USA sowie Casper, Boy und Thees Uhlmann aus Deutschland.

„SonneMondSterne“ für Elektronik-Fans

Wer elektronische Musik mag, wird das „SonneMondSterne„-Festival in Saalburg im Bundesland Thüringen lieben. Es gehört zu den größten Festivals seiner Art in Europa und hat im letzten Jahr rund 35.000 Elektronik-Begeisterte angezogen. Mit The Prodigy und Fatboy Slim stehen in diesem Jahr zwei Urgesteine elektronischer Klänge auf der Bühne, außerdem dabei sind Deichkind, Disco Boys, Moonbootica und viele andere Künstler. Vor allem die außergewöhnliche Festival-Location kommt bei den Besuchern gut an: Das Festival-Gelände liegt direkt an einem großen See einer Talsperre mit feinem Sandstrand, an dem an jedem zweiten August-Wochenende kräftig gefeiert werden kann. Zusätzlich zu den verschiedenen Bühnen gibt es sogar ein Party-Boot, dass auf dem riesigen See seine Runden dreht.

Wer in diesem Jahr noch an einem der großen Musik-Festivals teilnehmen möchte, wird in den meisten Fällen enttäuscht sein: Viele Festivals sind bereits seit Wochen ausverkauft. Besondere Vorsicht ist geboten bei überteuerten Angeboten im Internet oder Ticket-Fälschungen. Dann lieber bis nächstes Jahr warten und sich rechtzeitig die Karten sichern, damit du im Sommer keine böse Überraschung erlebst.

Bildquelle: aboutpixel.de / Pfand 1,50 € © Herr Jäschke

Kommentare
Kommentar verfassen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2007-2018 by Curido Marketing GmbH