Affenstark durch den Gutschein-Dschungel

Frischer Wind für die Sommerterrasse

Frischer Wind für die Sommerterrasse
Oase der Ruhe, Mini-Biotop, ideales Partyresort, all diese Begriffe passen, wenn der schönste Ort der sommerlichen Wohnung beschrieben werden soll: die Terrasse. Je nachdem, mit welchem Schwerpunkt sie genutzt wird, sollte sie liebevoll und praktisch gestaltet werden. Ein bisschen Aufwand lohnt sich. Dann erfüllt sie höchste Ansprüche an Erholung und an Naturerleben, an Funktionalität und an Ästhetik.

Nur ein Schritt zum Abstand vom Alltag

Terrassen sind deshalb so beliebt als Entspannungsrefugium, weil sie schnell und bequem genau das bieten, was zum Relaxen gehört: Frische Luft, Natur, Pflanzen. Wer ein solches Paradies sein eigen nennt, verbringt meist auch einen Teil seiner kostbaren Freizeit genau dort. Mit einer Tasse Tee, einem Feierabendbier oder einem Gläschen Wein lässt es sich sofort abschalten.

Wenn netter Besuch dazukommt, ist unkompliziert ein kleiner Snack herbeigeholt. Auch größere Feste lassen sich auf kleinem Raum feiern, mit Bierbänken, Gartengrill und Partybeleuchtung.

Liegestuhl und kühler Drink

Ein Buch lesen, Zeitungen schmökern, Kreuzworträtsel lösen, Gespräche führen, all das passiert entspannt im Freien. Bequeme Gartenmöbel fördern das Dolce Vita. Unterm Sonnenschirm, mit einem Caipirinha in Reichweite, lässt sich die Sommerhitze aushalten. Sich in der Sonne räkeln, langsam knackig braun werden, ungestörte Erholung genießen, all das bietet eine Terrasse, egal, ob sie groß oder klein ist.

Ein exklusives Ambiente durch edle Naturmaterialien

Holz und Steine lassen sich als Bodenbeläge und als Begrenzungselemente einsetzen. Wer sich für den mediterranen Stil begeistert, kann mit Natursteinplatten südliches Flair herbeizaubern.

Durch entsprechende Pflanzen wie beispielsweise Lavendel, Thymian, Rosmarin oder Salbei wirkt die Terrasse wie ein Bild aus Mittelmeerländern. Wenn der Sommerwind darüberstreicht, duften die Kräuter und versetzen in eine südliche Welt. Ein gemauerter Grill in der Ecke, eine edle Skulptur und viele Blumen in Töpfen schaffen Urlaubsstimmung mitten im Alltag.

Pfiffige Ideen machen Spaß

Um aus einer gewöhnlichen Terrasse eine Oase des Wohlbefindens zu machen, gibt es viele Möglichkeiten. Markisen und pflanzenbewachsene Pergolen, Rosenbögen und Blumentröge, Kräuterspiralen und Pflanztöpfe lassen sich zur individuellen Gestaltung nützen. Wer im Sommer Schatten bevorzugt oder wer gerne bis in die Nacht hinein im Freien sitzt, tut gut daran, an eine Überdachung zu denken.

Sie hält die Sonne und die Abendkühle fern, außerdem muss die Terrasse nicht beim kleinsten Regenguss gleich geräumt werden. Auch wetterfeste Sonnensegel erfüllen diesen Zweck und schützen zuverlässig vor UV-Strahlung und vor Nässe.

Besonders kleine Terrassen leben vom liebevollen Styling

Mit rankenden Pflanzen, Solitärstauden oder mit Bäumen im Topf kann auch eine kleine Terrasse zum großen Anziehungspunkt werden. Ein paar bequeme Stühle und Hocker, ein besonders schöner kleiner Tisch und ein paar blühende Hängepflanzen verschönern das sommerliche Relaxen unter freiem Himmel.

Bildquelle: aboutpixel.de / Im Süden © Karin Reich

Kommentare
Kommentar verfassen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2007-2018 by Curido Marketing GmbH