Affenstark durch den Gutschein-Dschungel

Kochen 2.0: Frische Zutaten per Post

Kochen
Nie wurde so viel gekocht und darüber geredet wie heute: Kochshows im Fernsehen, Kochbücher, eine wahre Flut an Kochmagazinen im Zeitschriftenregal, Küchen- und Kochblogs und selbstverständlich Koch-Apps fürs Smartphone.

Statt in schicken Restaurants essen zu gehen, kochen die Deutschen wieder richtig gerne und das am liebsten Zuhause in den eigenen vier Wänden – alleine, zu zweit oder gemeinsam mit Freunden in einer großen Runde. Da neben Beruf, Familie, Sport und anderen Aktivitäten die Zeit zum Einkaufen häufig knapp wird, kann man sich mittlerweile die Lebensmittel ganz einfach nach Hause schicken lassen. Wir stellen zwei Beispiele vor.

Bio-Gemüse in der Kiste

Sie heißen „Bio-Hopper„, „Bring-mir-Bio“ (inkl. passendem Gutschein) oder „Gemüsekiste„: In Zeiten von Fleischskandalen, belasteten Eiern und Pestiziden im Gemüse sind Bio-Lebensmittel gefragt wie nie. Während die einen lieber bei einem Bummel über den Markt und einem Schwätzchen mit dem Bio-Bauern die gewünschten Produkte einkaufen, gibt es aber auch immer mehr Menschen, die sich eine Kiste mit frischem Obst und Gemüse nach Hause schicken lassen. Das sind häufig Berufstätige, Singles, aber auch Mütter mit kleinen Kindern.

Damit auch etwas Abwechslung auf den Speiseplan kommt, haben viele Lieferdienste die sogenannte Abo-Kiste im Programm. Und so geht’s: Vorab entscheidet man sich online für eine Wunschkiste, wie zum Beispiel eine Kiste fürs Büro mit Rohkost oder eine Kiste mit Gemüse und Obst speziell für stillende Mütter.

Je nach Größe und Preis der Kiste bekommt man eine abwechslungsreiche Auswahl an Produkten in Bio-Qualität. Der Vorteil: Auf diesem Weg landen auch Produkte auf deinem Teller, die sonst nicht so häufig auf dem Speiseplan stehen. Für passende Rezepte ist auch gesorgt: Der Bestellung liegt häufig ein kleines Rezeptheft bei, damit auch Pastinaken, Süßkartoffeln oder Rote Beete schmackhaft verarbeitet werden können.

Geniale Idee: Das Kochhaus in Berlin und Hamburg

„Einfach selber kochen“. So lautet das Motto des Kochhauses in Berlin und Hamburg. Die Idee hinter dem noch jungen Unternehmen ist genial: Statt nach der Arbeit mit einem Einkaufszettel in der Hand und knurrendem Magen durch die Gänge eines Supermarkts zu laufen, kannst du im Kochhaus ganz entspannt an den Tischen vorbeischlendern und dich von den vielen fantasievollen Rezepten inspirieren lassen. Und das Beste: Alle Zutaten, die du für das jeweilige Gericht benötigst, von der Vorspeise bis zum Dessert, liegen fertig portioniert zum Mitnehmen bereit. Damit das ausgewählte Rezept auch zu Hause ein voller Erfolg wird, gibt es eine Schritt-für-Schritt Anleitung mit Bildern zu jedem Rezept.

Da kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Das Kochhaus richtet sich an alle Menschen, die gerne kochen: vom Anfänger bis zum erfahrenen Hobbykoch. Pro Tag gibt es in den Geschäften eine Auswahl von bis zu 18 Rezepten und mit einem Preis, der in der Regel unter 10 Euro pro Person liegt, sind die Zutaten für die Gerichte bezahlbar.

Für alle, die nicht einmal Zeit zum Einkaufen haben, bietet das Kochhaus mittlerweile auch einen Lieferservice und eine Abo-Kiste an. Beim Kochhaus-Lieferservice können ganz einfach per Mausklick die gewünschten Rezepte inklusive Zutaten bestellt werden. Statt pappiger Pizza oder nicht mehr ganz frischem Salat vom Bringdienst, kannst du dir die Zutaten für traumhafte Gerichte wie ein Weißweinrisotto mit getrockneten Tomaten und Blütenblättern oder Panna Cotta mit schwarzem Pfeffer auf Orangen-Physalis-Ragout bequem ins Haus liefern lassen. Mit diesen pfiffigen Rezepten macht Kochen richtig Spaß.

Bildquelle: aboutpixel.de / Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt © Laurentiu Pscheidt

Kommentare
Kommentar verfassen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2007-2018 by Curido Marketing GmbH