Affenstark durch den Gutschein-Dschungel

Spritziges für die Sommerparty – Bowlen mit und ohne Promille

Ein vergnügliches Gartenfest im Familienkreis, eine Grillparty mit Freunden oder ein abendliches Plauderstündchen bei Sonnenuntergang – der Sommer bietet uns vielerlei Gelegenheiten, zu feiern und Gastfreundschaft zu pflegen. Lukullische Highlights sind hier immer willkommen. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einer eisgekühlten Bowle?

Komposition aus delikaten Zutaten – lecker und erfrischend

Bowle für den SommerBowlen, diese aromatischen Mixgetränke mit einer Einlage aus Früchten oder aus aromatischen Blüten und Blättern, werden in einer großen Schüssel serviert. In Klosterrezepten aus dem 15. Jahrhundert wurden schon bowlenähnliche Getränke erwähnt, beispielsweise aus Wein und aus Honig, mit Fichtennadel- und mit Rosenblütenzusatz. Heute wird auf der Grundlage von Weißwein oder Sekt allerhand Fruchtiges kreiert.

Bowlengefäß, bauchige Gläser, Spießchen für die Früchte – ein Revival der 60er Jahre

Das Getränk wird vom Gastgeber schon ein paar Stunden vor dem Erscheinen der Gäste angesetzt und dann mit Eiswürfeln aufgetischt – alle bedienen sich per Schöpfkelle aus dem gemeinsamen Topf. Dekorativ und wohlschmeckend zugleich, das ist die Wirkung der Bowle.

Berühmt: die Maibowle

Im Mai sprießen die aromatischen Waldmeisterpflänzchen aus dem Boden und versprechen prickelnden Genuss. Sie entfalten, wenn sie mit Weißwein und Sekt angesetzt werden, einen frühlingshaften und einzigartigen Geschmack und geben der Maibowle ihr unvergleichliches Aroma.

Kalte Ente: Sekt, Weißwein und Zitrone

Diese Variation erfrischt angenehm und eignet sich speziell für Partys im Hochsommer. Sie besteht aus Weißwein und Sekt, Zitronensaft, Zitronenmelisse und Vanillinzucker. Das Getränk wurde der Überlieferung zufolge im 19. Jahrhundert vom Erzbischof von Trier erfunden. Es sollte im Hochsommer den heißen Mokka zum Abschluss der Mahlzeit ersetzen, aus dem Begriff „kaltes Ende“ wurde dann im Lauf der Jahrhunderte die „kalte Ente“.

Früchtebowlen: raffinierter Hochgenuss

Sekt und Weißwein, klein geschnittene Früchte und Eiswürfel, das ist die ideale Komposition für heiße Sommertage und für laue Abende. Die beschwipsten Früchte werden vor dem Trinken mit kleinen Spießchen aus dem Glas herausgefischt und schmecken durch ihren Alkoholgehalt einfach genial. Wer den Geschmack mit Zitronensaft, mit etwas Rum oder mit fruchtigem Likör abrunden möchte, kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Auch gehackte Blätter von Pfefferminze oder Zitronenmelisse passen hervorragend dazu.

Alkoholfreie Bowlen – Genuss pur für alt und jung

Wer mit Mineralwasser und mit Traubensaft, mit Orangen- oder mit Apfelsaft eine Bowle ansetzt, wird bei allen, die ohne Alkohol feiern möchten, Begeisterung ernten. Eine besonders wohlschmeckende Variation ist eine Mischung aus rotem Traubensaft, Bitter Lemon und Mineralwasser. Der Clou: Statt der Eiswürfel werden tiefgefrorene Himbeeren zugefügt.

Dieses Getränk erfrischt phänomenal und sieht, in einer Glasschüssel serviert, faszinierend aus – genau das Richtige für das nächste Familienfest.

Bildquelle: aboutpixel.de / Prosit © Markus Mäckl

Kommentare
Kommentar verfassen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2007-2018 by Curido Marketing GmbH