Affenstark durch den Gutschein-Dschungel

Welche Medikamente gehören in die Reiseapotheke

Reiseapotheke
Ganz egal, ob der südliche Himmel lockt oder die Mitternachtssonne ungewöhnliche Abenteuer verspricht, auf jeder Reise besteht die Gefahr, kurzfristig zu erkranken. Erkältungen oder Sonnenbrand, Magen-Darm-Verstimmungen oder Kopfschmerzen, Verstauchungen oder Zerrungen sind typische Urlaubskrankheiten. Mit der richtig ausgestatteten Reiseapotheke lässt sich manches dieser Übel schnell behandeln, sodass die schönste Zeit des Jahres weiterhin vergnüglich bleibt.

Die Mini-Apotheke im Reisekoffer – erste Hilfe am Urlaubsort

Nicht überall findet sich schnell eine Apotheke. Selbst in hochzivilisierten Urlaubsländern haben die Apotheken nachts geschlossen, der Notdienst ist unter Umständen weit vom Urlaubsdomizil entfernt und meist nicht sofort zu erreichen. Wer seine wichtigsten Utensilien für alle Fälle dabei hat, kann sich zunächst einfach und schnell selbst versorgen und ist nicht auf fremde Hilfe angewiesen.

Mit Medikamenten gegen die Reisekrankheit fängt es an

Niemand muss aushalten, dass es ihm auf der Reise im Auto oder im Flugzeug schlecht wird. Dagegen gibt es hervorragende Arznei, die den Magen beruhigt und schon den Weg zum Urlaubsziel zum Genuss werden lässt. Es wäre doch schade, die schönen Ausblicke im Auto über grandiose Alpenpässe mit Bauchweh zu erleben. Auch im Flieger helfen bewährte Reisekaugummis und beruhigen Magen und Psyche.

Fremde Essgewohnheiten gut überstehen

Exotische Länder locken mit Abenteuern, mit außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten und mit tollen landestypischen Gerichten. Höllisch scharfe Speisen im Süden schmecken meist umwerfend, aber sie verursachen doch auch hin und wieder Magenreizungen oder Darmverstimmungen. Wer hier gut vorsorgt, hat am Urlaubsort schnell die richtigen Präparate bereit, ohne lange nach einer Apotheke suchen zu müssen. Es lohnt sich, aus der Heimat seine bewährten Kräuterpräparate oder sonstigen Pillen mitzunehmen.

Eine Erkältung schon im Vorfeld behandeln

Wenn ein Schnupfen im Anzug ist, vielleicht weil auf der Trekking-Tour durch Schottland mal die Regenkleidung durchnässt oder beim Kanufahren ein unfreiwilliges Bad auf dem Programm steht, muss daraus nicht zwangsläufig eine deftige Erkältung erwachsen. Wer seine Erkältungsmedikamente von zuhause dabei hat, kann bei den ersten Anzeichen gleich eine sanfte Behandlung einleiten. So wird schnell das Schlimmste abgefangen. Auch hier ist es praktisch, wenn du die richtige Arznei gleich zur Hand hast und nicht noch lange nach Arzt oder Apotheke suchen musst.

Mit freiem Kopf die Tage und Nächte genießen

Ein anderes Klima als am Heimatort, vor allem große Hitze, aber auch ein anderer Tagesrhythmus oder lange Nächte, all diese Faktoren tragen dazu bei, dass auch mal Kopfschmerzen auftreten. Wenn bewährte Gegenmittel wie starker Kaffee oder viel Flüssigkeit nicht ausreichen, sind Kopfschmerztabletten das Mittel der Wahl, um den kostbaren Urlaubstag doch noch zu retten. Eine gut ausgestattete Reiseapotheke enthält daher die Tabletten, die du kennst, sodass keine Experimente mit anderen Medikamenten notwendig sind.

Sportverletzungen sind immer möglich

Wer im Urlaub gerne klettert, in den Bergen wandert oder mit dem Mountainbike unterwegs ist, weiß zur Genüge, dass immer wieder auch mal ein Sturz passieren kann. Natürlich sollte hier im Zweifelsfall immer ein Arzt zu Rate gezogen werden. Als erste Hilfe jedoch empfiehlt es sich schon, Salbe gegen Verstauchungen und Zerrungen, Tabletten zur Entspannung der Muskeln und genügend Sportbinden im Gepäck zu haben. Auch Pflaster verschiedener Größe sind wichtig, vor allem solche gegen Blasen. Wer hat schon Lust, mit wunden Füßen in einer Berghütte zu sitzen und den Abstieg zu fürchten?

Ferien sind wirklich die kostbarste Zeit des Jahres. Sie sind die Auszeit vom Alltag, und je vergnügter und entspannter sie ablaufen, umso erholsamer wirken sie sich noch lange danach aus. Daher lohnt es sich, per Reiseapotheke gut für die Gesundheit im Urlaub vorzusorgen.

An dieser Stelle noch mein ganz persönlicher Spartipp: Medikamente in den besonders günstigen Online-Apotheken bestellen und dabei noch einen Gutschein einlösen!

Bildquelle: aboutpixel.de / Sanikasten © MrBounce

Kommentare
Kommentar verfassen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2007-2018 by Curido Marketing GmbH