Archiv für den Monat: September 2013

Afrikanische Waldelefanten sind vom Aussterben bedroht

Von der Aussichtsplattform an der Dzanga-Saline im Nationalpark Dzanga-Sangha aus, hört man das Stampfen schwerer Füße. Was sonst nur Forschern vorbehalten ist, ist hier möglich, ein Blick auf den Afrikanischen Waldelefanten (Loxodonta cyclotis), der dort am Tag in 40- bis 100-facher Ausführung beobachtet werden kann. Jedoch gehen die Bestände der Dickhäuter in Afrika rasant zurück und auch im ehemals als sicher geltenden Nationalpark sind bereits Exemplare getötet worden. Schuld daran sind die Unruhen in der Zentralafrikanischen Republik, die der Gier nach Elfenbein und dem Fleisch der Elefanten Tür und Tor öffnen. (mehr …)

Wildtiere im Zirkus

Ein buntes Zirkuszelt. Die Kapelle spielt, der Direktor tritt ins leuchtende Scheinwerferlicht der Manege und kündigt atemberaubende Attraktionen an. Lustige Clowns, perfekte Illusionisten, talentierte Artisten und natürlich auch spannende Tierdressuren. Schließlich gehören zu einem Zirkus doch auch Dressurstücke mit Raubkatzen, Elefanten, Schlangen und anderen exotischen Tieren und auch eine Tierschau, oder?

Was dabei jedoch häufig vergessen wird, ist, dass Tiernummern im Zirkus zwar für die Besucher schön anzusehen sind und auch gerne einmal für strahlende Kinderaugen sorgen, jedoch dabei auf die Bedürfnisse der Wildtiere nur sehr wenig Rücksicht genommen werden kann. Zudem kommt es immer wieder zu Todesfällen. Große mediale Aufmerksamkeit erhielt etwa der Fall der Elefantendame Mädi, die im Juni dieses Jahres in einem See in Estland verstarb. Sie war innerhalb von nur 19 Monaten der achte Elefant, der in einem deutschen Zirkusunternehmen zu Tode kam. (mehr …)

Die Fiakerpferde in Wien

Österreichs Landeshauptstadt und die Tradition der Fiaker ist für viele untrennbar miteinander verbunden. Schließlich gibt es diese dort bereits seit 1693. Waren es um 1700 etwa 700 Fiaker, die von Pferden durch die Stadt gezogen wurden, so fuhren zwischen 1860 und 1900 schon über 1000. Heute sind die Fiaker eine beliebte Touristenattraktion, die gerne genutzt wird, um eine Rundfahrt zu Kutsche durch die Wiener Altstadt zu unternehmen. 2008 konnten Interessierte denn auch auf 144 Fiaker zurückgreifen, die abwechselnd an ungeraden und geraden Tagen an den Standplätzen am Stephans-, Helden-, Michaeler- und Petersplatz, am Burgtheater und hinter der Wiener Staatsoper zur Verfügung standen. (mehr …)

Rückgang der Schlachtzahlen in Deutschland

Noch im Jahr 2011 konnte ein Anstieg verzeichnet werden – 2012 wurden erstmals seit 1997 rückläufige Schlachtzahlen in Deutschland verzeichnet. Wie das Statistische Bundesamt bekannt gab, sind die Schlachtzahlen 2012 gegenüber dem Vorjahr um 15 Millionen niedriger. Diese Entwicklung zeichnet sich auch im ersten Quartal 2013 ab. (mehr …)