Ratgeber

Vegane oder vegetarische Ernährung für Hunde und Katzen?

Schnitzel für Kaninchen? Undenkbar, oder? Schließlich futtern die hübschen Langohren ja mit Begeisterung Möhrchen und Salat. Aber pflanzliche Ernährung für Tiere, die eigentlich davon leben, andere Lebewesen zu erlegen und sich von diesen zu ernähren? Nicht ausgeschlossen und durchaus denkbar? Scheinbar, wenn man bedenkt, dass es mittlerweile eine recht große Auswahl an veganen und vegetarischen Fertigfuttermitteln für Hunde und Katzen gibt. Doch ist das wirklich so? (mehr …)

Weihnachtszeit = Geschenkezeit? Bitte keine lebenden Tiere unter den Weihnachtsbaum

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit und gerade Kinder wünschen sich häufig ein Tier, oft einen Hund oder eine Katze, manchmal auch ein Kleintier, und haben dieses dann auch ganz groß auf ihrem Wunschzettel ans Christkind stehen. Der Wunsch nach einem Haustier ist verständlich und – richtig umgesetzt – ist es für Kinder wunderschön, mit einem oder mehreren Haustieren aufwachsen zu können. Jedoch ist gerade die Weihnachtszeit nicht unbedingt die beste Zeit, um den Wunsch nach einem Haustier zu erfüllen, auch wenn die Aussicht auf leuchtende Kinderaugen unter dem Weihnachtsbaum zugegeben reizvoll ist. Einige Gründe gegen Spontankäufe – nicht nur zur Weihnachtszeit – möchte ich Ihnen hier nennen. (mehr …)

Tierversuche für Tierfutter

Glaubt man der Werbung, dann gibt es in der Fertigfutterindustrie nur glückliche Tiere, die von ihren Besitzern geliebt und verwöhnt werden. Nur mit dem besten Futter natürlich. Blickt man jedoch hinter die Kulissen, so zeigt sich schnell ein ganz anderes Bild. Denn um die Rezeptur für das Futter der bepelzten und gefiederten Freunde herzustellen, wurden in vielen Fällen zunächst einmal Tierversuche durchgeführt. (mehr …)

Mindestanforderungen für die Haltung von Futtermäusen

Beim Thema Futtermäuse treffen häufig zwei Welten aufeinander. Zum einen die Mäusehalter und -liebhaber, die die Nager als Haustiere halten, und zum anderen Reptilien-, Katzen- oder Frettchenhalter, die sie als notwendige Ergänzung für den Speiseplan ihrer Pfleglinge ansehen. Ob man Katze und Frettchen nun zwingend mit extra für den Verzehr gezüchteten Mäusen ernähren muss, ist ebenso eine Streitfrage, wie die generelle Frage, ob die Haustierhaltung von mäusefressenden Reptilien zum einen nötig ist und zum anderen artgerecht sein kann. (mehr …)

Die Fiakerpferde in Wien

Österreichs Landeshauptstadt und die Tradition der Fiaker ist für viele untrennbar miteinander verbunden. Schließlich gibt es diese dort bereits seit 1693. Waren es um 1700 etwa 700 Fiaker, die von Pferden durch die Stadt gezogen wurden, so fuhren zwischen 1860 und 1900 schon über 1000. Heute sind die Fiaker eine beliebte Touristenattraktion, die gerne genutzt wird, um eine Rundfahrt zu Kutsche durch die Wiener Altstadt zu unternehmen. 2008 konnten Interessierte denn auch auf 144 Fiaker zurückgreifen, die abwechselnd an ungeraden und geraden Tagen an den Standplätzen am Stephans-, Helden-, Michaeler- und Petersplatz, am Burgtheater und hinter der Wiener Staatsoper zur Verfügung standen. (mehr …)

Ataxie – Lebensfreude trotz Behinderung

Bei vielen Haltern gefürchtet: Die Katze torkelt, fällt plötzlich um, der Kopf wackelt unkontrolliert hin und her. All diese Symptome werden unter der Sammelbezeichnung Ataxie zusammengefasst. Der Begriff stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Ungeordnet“. Ataxie ist keine Krankheit, sondern eine Störung im zentralen Nervensystem, die unterschiedliche Ursachen haben kann. Die Lebensqualität und -freude der betroffenen Katzen ist meist ungetrübt. (mehr …)

Flugpatenschaften

Tierschutz findet grenzüberschreitend statt – deshalb werden immer wieder Tiere aus dem Ausland nach Deutschland vermittelt. Die Tierschützer im Ausland und in Deutschland stehen dann jedes Mal vor dem Problem des Transports. Stunden- oder gar tagelange Autofahrten sind nicht nur anstrengend für die Tiere, sondern auch teuer. Die einfachste und günstigste Möglichkeit ist die Reise per Flugzeug. Da dies nur in Obhut eines Menschen möglich ist, werden fortlaufend Flugpaten gesucht. (mehr …)

Veganes Grillvergnügen – Genuss ohne tierische Produkte

Endlich Sommer! Die Sonne lacht vom Himmel und allerorts ist es wieder soweit, es ist Grillsaison. Doch es muss nicht immer Fleisch auf dem Grill landen. Gegrilltes Gemüse ist ein kulinarischer Genuss und auch die veganen Fleischalternativen aus Tofu, Seitan oder Sojabohnen können mit dem Original durchaus mithalten.

Die Zeiten, in denen Vegetarier und Veganer bei geselligen Grillabenden nur auf die Beilagen zurückgreifen konnten, gehören schon lange der Vergangenheit an. (mehr …)

Kükenauslese – Blutige Praxis in der Eierindustrie

Es sind nicht nur Massentierhaltung und Legebatterien, die bei Tierschützern auf Kritik stoßen. Die Tatsache, dass jährlich über 40 Millionen männliche Küken getötet werden, ist vielen Verbrauchern nicht bekannt.

Warum müssen männliche Küken sterben?

Während Legehennen auf Leistung gezüchtet werden, sie sollen möglichst viele Eier legen, werden Masthühner auf eine ausgeprägte Brustmuskulatur gezüchtet, um einen möglichst hohen Fleischanteil zu erhalten.

Beim Nachwuchs aus einer Legehennenzucht sind nur die weiblichen Küken von wirtschaftlicher Bedeutung, aus ihnen werden Legehennen. Für die männlichen Küken gibt es keine Verwendung, sie werden daher kurz nach dem Schlupf aussortiert und vergast oder geschreddert. (mehr …)

Hunde im Sommer nicht im Auto lassen

Zahlreiche Menschen erfreuen sich an der warmen Jahreszeit und möchten den Hund an ihren Aktivitäten teilhaben lassen.

Für Hunde kann die Hitze allerdings zur Qual oder gar lebensbedrohlich werden. Besonders im Auto ist Vorsicht angesagt, denn hier staut sie sich und das Fahrzeug kann zum reinsten Backofen werden. (mehr …)